Einsatzberichte 2018




09

04.01.2018

10:08 – 11:00

Gefahrguteinsatz in Stahlhofen a.W.:

 

 

Am Fahrbahnrand in der Öllinger Straße in Stahlhofen a.W. lag ein aufgeplatzter 10 L-Kanister aus dem eine weiße, cremige Substanz auslief. Es stellte sich heraus, daß es sich hierbei glücklicherweise nur um Seife handelte. Die Fahrbahn wurde durch die FF Höhn gereinigt.

 

 

 

 

26.02.2018

20:25 – 22:30

Unklare Rauchentwicklung in der Gartenstraße in Pottum:

 

 

Beim Eintreffen an der E-Stelle stellte sich heraus das es sich um eine brennende Gartenhütte handelte. Das Feuer wurde mit 2 C-Rohren und 4 Trupps unter PA gelöscht.

 

 

 

26.02.2018

21:30 – 23:30

Besetzung der Atemschutzwerkstatt nach Unklarer Rauchentwicklung in Pottum:

 

 

Die Atemschutzwerkstatt Höhn wurde besetzt zur Unterstützung nach Unklarer Rauchentwicklung in Pottum.

 

 

 

05.04.2018

16:24 – 18:45

Personensuche in der VG Westerburg und VG Bad Marienberg:

 

 

Die Feuerwehr wurde zur Personensuche nach Suizidankündigung alarmiert.

 

 

 

19.04.2018

17:42 – 18:30

Heckenbrand in der Langheck in Halbs:

 

 

Durch Unachtsamkeit wurde eine Hecke auf einem Grundstück in der Langheck in Halbs in Brand gesetzt. Das Feuer konnte durch die Anwohner gelöscht werden. Die FF Höhn übernahm die Nachlöscharbeiten.

 

 

 

29.04.2018

06:07 – 08:00

Pkw-Brand in Höhn-Schönberg:

 

 

Ein Pkw in dem sich zwei schlafende Personen befanden hatte begonnen zu brennen. Die beiden Personen konnten sich rechtzeitig ins Frei retten. Der Brand wurde durch die FF Höhn abgelöscht.

 

 

 

09.06.2018

11:19 – 12:00

Türöffnung für den Rettungsdienst in Höhn-Schönberg:

 

 

Durch ein Hausnotrufgerät wurde der Rettungsdienst und die Feuerwehr verständigt. Die Haustür wurde jedoch durch die Betreuerin des Patienten geöffnet. Die Feuerwehr wurde nicht tätig.

 

 

 

04.07.2018

22:15 – 02:00

Fahrzeugbrand mit Heuballen in Westerburg:

 

 

Ein Traktoranhänger mit ca. 50 Quaderballen war in Brand geraten. Der Anhänger wurde auf ein nahegelegenes Feld gezogen und dort abgelöscht. Das TLF Höhn unterstützte beim Wassertransport.

 

 

 

05.07.2018

01:30 – 02:00

Besetzung der Atemschutzwerkstatt nach dem Fahrzeugbrand in Westerburg:

 

 

Die Atemschutzwerkstatt Höhn wurde besetzt zur Unterstützung nach dem Fahrzeugbrand in Westerburg.

 

 

 

08.07.2018

00:35 – 01:15

Ausgelöster Rauchmelder im Hotel Westerwaldgrill in Höhn:

 

 

Im Hotelbereich hatte aus ungeklärter Ursache ein Rauchmelder ausgelöst. Da die Rauchmelder beim Eintreffen der Feuerwehr schon wieder in Ruhe waren musste alle Zimmer durch die Feuerwehr kontrolliert werden. Da es zu keiner Feststellung kam wurde die E-Stelle an den Besitzer übergeben und die Feuerwehr verließ die E-Stelle.